Home » Wie vermeide ich einen Rohrbruch

Möglichkeiten zum Rohrbruch vorbeugen

 

Ein Rohrbruch zieht nicht selten enorme Renovierungskosten nach sich, wenn sich das austretende Wasser in Wänden und Decken ausbreitet.

Defekt

Zu 100 Prozent verhindern können Sie einen Rohrbruch sicher nicht, es gibt aber einige Möglichkeiten, dem Rohrbruch vorzubeugen bzw. Signale, die auf Beschädigungen der Rohrleitungen hinweisen. Welche das sind, erfahren Sie in unserem aktuellen Beitrag.

 

 

Die häufigsten Ursachen für Rohrbruch

 

Gerade jetzt im Winter wieder aktuell: Der Rohrbruch durch eingefrorene Wasserleitungen. Gefriert Wasser, das in den Leitungen steht, dehnt es sich aus und bringt, wenn es keinen Raum mehr zum Ausdehnen hat, das Rohr zum Platzen.

 

Weitere häufige Ursachen sind Ablagerungen in den Rohrleitungen, z.B. Verschlammungen und Verkalkungen. Diese müssen allerdings schon massiv sein, um zu einem Rohrbruch zu führen.

 

Einfrieren der Wasserleitungen verhindern

 

Die Einstellung der Heizung auf das Frostschutzsymbol soll verhindern, dass die Raumtemperatur unter 5 Grad sinkt und dementsprechend auch die Wassertemperatur nicht unter diesen Wert sinkt. Allerdings reicht der Frostschutz nur aus, wenn es sich um ein gut gedämmtes Gebäude handelt.

 

Zudem kann es trotz der Einstellung auf Frostschutz zu einem Wasserrohrbruch kommen, denn die Temperaturregulierung schützt nur den Heizkörper, nicht aber die zuführenden Leitungen. Probleme bringt das vor allem bei extremer Kälte.

 

Daher unser Tipp: Drehen Sie die Heizung besser über dem Frostschutz auf, selbst wenn Sie nicht daheim sind oder längere Zeit abwesend, z.B. durch einen Urlaub. In den Allgemeinen Wohngebäude-Versicherungsbedingungen sind Sie als Hausbesitzer sogar dazu verpflichtet, das Haus bei frostigen Außentemperaturen zu heizen. Denn sonst kann es schnell passieren, dass die Versicherung den Wasserschaden nicht übernimmt.

 

Noch wichtiger ist das Heizen bei schlecht gedämmten Häusern oder Wasser-Installationen, die ungeschützt an der Haus-Außenwand angebracht sind.

 

Warnzeichen ernst nehmen

Bei folgenden Merkmalen der Wasserleitungen sollten Sie aktiv werden bzw. einen Fachbetrieb mit der Rohrprüfung, Reinigung bzw. Reparatur beauftragen:

 

  • im Leitungswasser befinden sich Kalkpartikel oder Rostpartikel
  • spricht für starke Ablagerungen in den Wasserrohren
  • verringerter Wasserdruck
  • ungewöhnlich starke Erhöhung des Wasserverbrauchs ist beim Wasserzähler erkennbar
  • Flecken an den Wänden durch Wassereinfluss

 

 

 

berflutetes Wohnzimmer

 

Rohrbruch vorbeugen durch regelmäßige Wartung

 

Die regelmäßige Wartung der Wasserrohre knüpfen Versicherer ebenfalls an die Bedingung der Kostenübernahme, sollte der Wasserschaden durch einen Rohrbruch entstanden sein.

 

Als Hausbesitzer sind Sie demnach verpflichtet, die Wasserleitungen durch einen Fachmann auf volle Funktionstüchtigkeit überprüfen zu lassen, insbesondere dann, wenn es erste Anzeichen für Beschädigungen gibt.

 

 

 


Hat dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Abflussdienst Bewertung: Bewerten Sie uns
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,95 von 5 Punkten,

basieren auf 37 abgegebenen Stimmen.