Home » Spülrandloses WC – leichtere Reinigung, bessere Hygiene

Spülrandloses WC – leichtere Reinigung, bessere Hygiene

 

Rein optisch sieht es sauber aus – bei genaueren Untersuchungen werden jedoch auch nach der WC-Reinigung noch zahlreiche Bakterien und Verschmutzungen festgestellt. So lautet das Ergebnis für die meisten WCs mit Spülrand. In öffentlichen Bereichen, z.B. in Restaurants, in Krankenhäusern oder Badeanstalten, werden daher vermehrt spülrandlose WC-Becken eingesetzt, um die Hygiene zu verbessern.

Doch auch im privaten Bereich ist das spülrandlose WC immer öfter zu finden. Die Vorteile sprechen eben für sich – nicht nur die hygienischen, wie unser aktueller Beitrag zeigt.

 

 

Das spülrandlose WC – so funktioniert’s

Die herkömmliche WC-Schüssel besitzt einen umlaufenden Rand, unter dem das Wasser beim Spülen entlang läuft. Der Rand soll verhindern, dass Wasser beim Spülvorgang herausspritzt. Das ist jedoch auch der Hauptschwachpunkt im Spülrand-WC, da sich unter dem Rand leicht Bakterien ansiedeln können und die Verschmutzungen nur unzureichend mit einer Toilettenbürste beseitigt werden. Gerne informieren wir über eine fachmännische Rohrreinigung in und um München umgehend bei anfrage. Hier gehen wir der Frage nach, wer eigentlich die Rechnung zahlt, wenn ein Abflussrohr verstopft ist.

 

 

Wie der Name „spülrandloses WC“ schon sagt, kommen diese Modelle eben ohne den Spülrand und damit auch ohne den schwierig zu reinigenden Hohlraum aus. Dass das Wasser trotzdem in der Schüssel bleibt, liegt an einem speziellen Spülverteiler. Er leitet das Wasser am Rand der Schüssel entlang, sodass das gesamte Becken gespült wird, aber kein Wasser austritt. Verfahren zur richtigen Kanalreinigung finden Sie hier.
In puncto Sauberkeit ist das spülrandlose WC auf jeden Fall zu bevorzugen:

 

  • WC lässt sich leichter reinigen
  • keine schwer erreichbaren Stellen – weniger Bakterien
  • Rückstände im WC lassen sich leichter entfernen

Außerdem sind die WCs ohne Spülrand umweltfreundlicher, da sie einerseits weniger Reinigungsmittel erfordern und andererseits weniger Wasser verbrauchen, denn die spezielle Spültechnik kommt mit weniger Wasser aus.

 

 

Höhere Kosten für das spülrandlose WC

 

Einziger Nachteil der spülrandlosen Modelle: Sie sind teurer als die herkömmliche Variante. Allerdings sind die Unterschiede bei vielen Herstellern wie z.B. Villeroy & Boch und Keramag (die „Pioniere“ im Bereich der spülrandlosen WCs) nicht besonders hoch. Auf lange Sicht gesehen lohnt sich die Investition auf jeden Fall.